Kommunikation – zweinull


Digitale Kommunikation, Social Media, Beratung & Training

13 Apr, 2011

Aufruf zur Blogparade: Blog’n Roll – Rettet die Blogroll

Posted by: Tim Krischak In: Blogging

Bei meinem letzten Streifzug durch die Blogosphäre ist mir aufgefallen, dass viele Blogs gar keine Blogroll mehr haben. Deshalb habe ich mich entschlossen mal eine Blogparade zu veranstalten.

Was ist eine Blogroll?

Die Blogroll findet man in der Sidebar oder im Footer-Bereich eines Blogs. Auf ihr werden Links zu anderen Blogs gesetzt. Und zwar zu denjenigen, die der Blogger regelmäßig und gerne liest.

Wozu braucht man eine Blogroll?

Durch sie kann der geneigte Leser schnell einen Eindruck bekommen, worum es in dem Blog geht und auch besser einschätzen, was ihn im Blog erwartet.

Die gegenseitige Verlinkung hilft Google thematisch verwandte Seiten zu finden und einzuschätzen, wo der thematische Schwerpunkt der Blogs liegt.

Eine Blogroll ist eine prima Sache

Sie hilft uns thematisch relevante Blogs zu finden und fördert die Vernetzung untereinander. Ich habe über Blogrolls schon so manch spannendes Blog gefunden, das ich sonst nicht entdeckt hätte. Deshalb finde ich schade, dass die Blogrolle aus der Mode gekommen ist.

Was kann man tun?

Vielleicht wissen einige Blogger gar nicht, welche Funktion die Blogroll eigentlich hat und haben sie deshalb nicht aktiviert. Dann kann vielleicht etwas Aufklärungsarbeit helfen. Und wir können auf diese Weise themenverwandte Blogs wieder besser miteinander vernetzen.

Aufruf zur Blogparade:
„Blog’n Roll – rettet die Blogroll“

Was ist eine Blogparade?

Bei einer Blogparade können Blogger einen Beitrag zu einem vorgegebenen Thema verfassen. In dem Beitrag verlinkt man auf den Artikel des Gastgebers, also auf den Artikel, den Ihr gerade lest. So wird der Initiator auf die Beiträge aufmerksam. Wer ein Blogsystem nutzt, dass keine Pingback Funktion unterstützt, kann auch in den Kommentaren auf seinen Artikel aufmerksam machen.

Nach Ablauf der Parade fasst der Gastgeber alle Beiträge zusammen und verlinkt sie in einem Beitrag. Alle Teilnehmer erhalten einen Backlink. So haben auch unbekanntere Blogs die Chance etwas sichtbarer zu werden.

Und so geht’s

1. Erkläre in Deinem Artikel kurz die Funktion der Blogroll.
2. Verlinke in dem Beitrag auf diesen Artikel oder hinterlasse den Link zu Deinem Beitrag als Kommentar.
3. Stelle die Blogs aus Deiner Blogroll vor. Schreibe kurz, wer der Blogger ist und warum Du ihn gerne liest. Wer sehr viele Links in seiner Blogroll hat, beschränkt sich einfach auf seine Lieblinsblogs. Schön wären Blogs, die noch nicht so bekannt sind.
4. Wenn Ihr Euch bewusst gegen eine Blogroll entschieden habt, dann schreibt doch aus welchen Gründen.

Die Blogparade geht bis zum 12.5.2011. Im Anschluss schreibe ich eine Zusammenschau Eurer Beiträge. So sollte eine Liste spannender Blogs entstehen und wir alle haben die Chance neue spannende Blogs zu finden.

Auch wenn Du kein Blog hast kannst Du mithelfen. Weise via Twitter u. Facebook auf die Blogparade hin, so dass möglichst viele Blogger mitmachen.

Los geht’s

Rettet die Blogroll!

 

106 Responses zu "Aufruf zur Blogparade: Blog’n Roll – Rettet die Blogroll"

1 | 3C Blog » Die Perlen unserer Blogroll – Der Steckbrief vom Yello Bloghaus » Von Christine Heller

April 30th, 2012 at 07:33

Avatar

[…] die er selbst gerne liest – eigentlich eine schöne Wertschätzung anderer Blogger, die ein wenig aus der Mode gekommen ist. Aus unserer Blogroll möchten wir Ihnen heute das Yello Bloghaus ans Herz legen. Gesprochen habe […]

2 | randOMNo Gravatar

Juli 20th, 2012 at 17:01

Avatar

Also ich muss nichts retten. Meine Blogroll ist voll. Eigentlich sollte ich ehr mal ausmisten… :-)

3 | achtung: bagger fuer die blogroll | johanneslenz` blog

September 9th, 2012 at 13:20

Avatar

[…] tim hat mich neu­lich gefragt, ob ich lust hätte, für seine blog­pa­rade ein paar zei­len zu schreiben. es gibt dem­nach blog­ger, die erst gar nicht daran den­ken, […]

4 | [DE] Bat out of Hell – Blog’n Roll – rettet die Blogroll « Digital Naiv – StefanP's Business Blog

Oktober 9th, 2012 at 11:09

Avatar

[…] abend lief der Meat Loaf Film auf 3Sat. Und das ist nun endlich der Kick, dass ich Tim Krischaks Aufruf folge und auch meine Blogroll hier mal dokumentiere. Was ist nun eine Blogroll? Für […]

5 | Was ist mit der Blogroll passiert? | daniel rehn – digitales & reales

April 5th, 2013 at 17:28

Avatar

[…] gut zwei Jahren fragte Tim Krischak in einer Blogparade noch, was eine Blogroll ist und ob sie für Blogs wichtig ist. Der Beitrag, den ich damals schrieb, ist […]

6 | Blogroll: Was ist passiert? - INJELEA Blog

April 6th, 2013 at 11:05

Avatar

[…] Rehn greift die Blogparade von Tim Krischak auf und fragt, ob die Blogroll angesichts der Entwicklung bei WordPress antiquiert sei. Nein, finde […]

Comment Form

Tim Krischak

Tim Krischak

...kommt aus Essen, arbeitet als freier Berater für Digitale Kommunikation und schreibt hier seit 2008 über Kommunikation in der neuen Medienwelt.

Mehr erfahren...

Kontakt:
Tel. 0201-536 921 47

E-Mail: tim@krischak.net



  • Stephan Mayer: Gerade Großkonzerne mit personell gut ausgestatteten Social Media Abteilungen und Agenturen interessieren sich immer mehr für einheitliche Social Me
  • Thomas: Für die grafische Benutzerüberfläche gibt es ferret (http://www.ferret-go.com/). Hier werden Ergebnisse dauerhaft gespeichert. Es arbeitet mit Sent
  • Tim Krischak: Danke für den Tipp. Das scheint lediglich ein weiterer Alert-Service zu sein. Da fehlen mir zum glücklich sein die Speicherung der Ergebnisse, eine