Kommunikation – zweinull


Digitale Kommunikation, Social Media, Beratung & Training

13 Dez, 2010

Perlen der Woche: Change Management 2.0, Wikileaks u. P2P, Hilfe zum JMStV und ein Blick in die Glaskugel

Posted by: Tim Krischak In: Enterprise 2.0|Erlesene Fundstücke

Studie: Enterprise 2.0 im Change Management
Im Enterprise 2.0 Blog stellt Joseph Buschbacher Ergebnisse einer Befragung vor, die der Lehrstuhl für Organisation der Uni-Stuttgart durchgeführt hat. Laut der Studie haben 40% der Befragten bereits Erfahrungen mit Enterprise 2.0 Werkzeugen im Change Management gesammelt und 70% der Befragten glauben, dass 2.0-Tools in Zukunft 20% des Change Management-Instrumentariums ausmachen werden.

„87% der Enterprise 2.0 erfahrenen Change-Manager geben an den Informationsstand der Betroffenen mithilfe der Software zu verbessern. 62% nehmen an auf diesem Wegen die Qualifikation der Mitarbeiter zu steigern. Motivation (über 67%) und Partizipation (über 78%) lassen sich nach Einschätzung der Experten ebenfalls verbessern.“

Selbstmarketing im Social Web
Einen schönen Foliensatz zum Thema Selbstmarketing im Social Web findet man bei Besser 2.0. Gut gefällt mir gefällt der Tipp Berufliches und Privates zu trennen (Folie22).
Eine interessante These findet man auch im Blog von Christian Bölling. Er fragt, ob dass Social Web zu einer PRrisierung der Gesellschaft führe. Sicher ist, dass sich durch das Social Web für einige Menschen im privaten und beruflichen Umfeld bereits einiges geändert hat.

Wikileaks und P2P-Journalismus
Nachdem Wiki-Leaks von Amazon Servern verbannt wurde und an verschiedenen Stellen weiter auf technischer Ebene gegen die Plattform vorgegangen wurde, stellt sich die Frage nach dem nächsten logischen Schritt auf Seiten der Aktivisten. Jörg Wittekitz fasst in diesem lesenswerten Blogartikel die Lage zusammen und schlägt vor, die Dokumente nach dem Filesharing Prinzip in der Cloud zu verteilen. Eine gute Idee, denn Dezentralität ist die Stärke des Internets.

Der Beginn eines alternativen P2P-Internets?
Im Open Data Blog stellt man sich die Frage, ob die jüngsten Versuche des Staates das Netz zu kontrollieren (JMStV, Wikileaks, etc.) auf lange Sich zu einem Netz im Netz (P2P) führen könne. Diese Diskussion wurde vor ein paar Jahren schon einmal geführt (Freenet, Darknet). Damals sehr theoretisch, heute gibt es gleich mehrere konkretere Anlässe.

Flowchart zum Jugendmedienstaatsvertrag
Die Ankündigung des neuen JMStV hat für viel Wirbel und Unsicherheit in der Blogosphäre geführt. Müssen Blogs nun mit einer Alterskennzeichnung versehen werden? Wenn ja, welche? Eine Orientierungshilfe bietet dieses Flowchart bei T3N.

Blick in die Glaskugel
T3N blickt mit uns in die Glaskugel und hat 10 Experten nach den heißesten Trends für 2011 befragt. Hier geht es zum Orakel.

Foto von StephenKwilli

keine Kommentare zu "Perlen der Woche: Change Management 2.0, Wikileaks u. P2P, Hilfe zum JMStV und ein Blick in die Glaskugel"

Comment Form

Tim Krischak

Tim Krischak

...kommt aus Essen, arbeitet als freier Berater für Digitale Kommunikation und schreibt hier seit 2008 über Kommunikation in der neuen Medienwelt.

Mehr erfahren...

Kontakt:
Tel. 0201-536 921 47

E-Mail: tim@krischak.net



  • Stephan Mayer: Gerade Großkonzerne mit personell gut ausgestatteten Social Media Abteilungen und Agenturen interessieren sich immer mehr für einheitliche Social Me
  • Thomas: Für die grafische Benutzerüberfläche gibt es ferret (http://www.ferret-go.com/). Hier werden Ergebnisse dauerhaft gespeichert. Es arbeitet mit Sent
  • Tim Krischak: Danke für den Tipp. Das scheint lediglich ein weiterer Alert-Service zu sein. Da fehlen mir zum glücklich sein die Speicherung der Ergebnisse, eine