Kommunikation – zweinull


Digitale Kommunikation, Social Media, Beratung & Training

13 Jun, 2010

Perlen der Woche: Nachholbedarf, gute Gründe, persönliche Bilanzen und ein praktischer Tipp – möge die Macht mit Dir sein!

Posted by: Tim Krischak In: Erlesene Fundstücke|Social Media|Social Media Monitoring

Enterprise 2.0: Herausforderung für Organisationen und Nachholbedarf im Bereich Social Media
Der Artikel „Unternehmensentwicklung in Richtung Enterprise 2.0“ gibt einen guten Überblick über die Herausforderungen des organisationalen Wandels zu einem nach innen und außen vernetzten Unternehmen. Und wie weit sind Unternehmen?
Im Centrestage Blog findet man ausgewählte Ergebnisse der StudieEnterprise 2.0 – Zehn Einblicke in den Stand der Einführung„. Im Hinblick auf eine Social Media Strategie sehen die Autoren Nachholbedarf bei den Themen Datenschutz, Qualitätsmanagement und Arbeitsrecht. –> Social Media im Enterprise 2.0

Social Media Guidelines und Social Media Governance:
Eine Sammlung von 130 Social Media Policies findet man in der „Online Database of Social Media Policies“. Warum es mit einer Social Media Guideline allein nicht getan erfährt man in der Präsentation „Social Media Governance – Dialog als Teil der Unternehmenskultur“ von virtual identity.

Guter Tipp für Facebook-Fanpages von Unternehmen:
Facebook-Fanpages sind standardmäßig mit dem Profil des Erstellers verknüpft. Das kann für Unternehmen die eine Fanpage betreiben ungünstig sein. Denn Mitarbeiter können das Unternehmen verlassen und Zuständigkeiten sich ändern. Wie man eine Facebook-Fanpage erstellt, die nicht mit einem Personen-Profil verknüpft ist erfährt man hier.

Gute Gründe für Social Media Monitoring:
Im Social Media Monitoring-Blog sind 20 gute Gründe aufgelistet zu welchem Zweck Unternehmen ein systematisches Social Media-Monitoring betreiben sollten.

Besser bloggen:
In dem Artikel „Modern Blogging“ fasst Robert Basics seine gleichnamige Session vom Barcamp Bodensee zusammen. In dem Artikel stellt er einige Ideen vor, um das Bloggen bewusster und systematischer anzugehen.

Journalismus als vierte Gewalt?
Im TAZ-Blog zieht Sebastian Heiser eine persönliche Bilanz.
Der Journalist fragt sich inwieweit er im Jahr 2009 die Funktion einer vierten Gewalt im Staate ausüben konnte. Von Kontrollfunktion könne keine Rede sein, bestenfalls komme er seiner Chronistenpflicht nach, heißt es. Interessant finde ich die Gründe die er aufführt, sie sind struktureller Natur.

Was wurde aus Star Wars Kid?
Wer erinnert sich noch an den übergewichtigen Jungen der ungewollt zum YouTube Star wurde? Was aus „Star Wars Kid“ wurde kann man bei Mashable nachlesen.

Möge die Macht mit Dir sein!

Foto von StephenKwilli

1 Kommentar zu "Perlen der Woche: Nachholbedarf, gute Gründe, persönliche Bilanzen und ein praktischer Tipp – möge die Macht mit Dir sein!"

1 | Tim Krischak

Juni 14th, 2010 at 09:58

Avatar

Frisch geerntet – Die Perlen der vergangenen Woche: http://bit.ly/aOU9TK #enterprise20 #Social Media #journalismus

Comment Form

Tim Krischak

Tim Krischak

...kommt aus Essen, arbeitet als freier Berater für Digitale Kommunikation und schreibt hier seit 2008 über Kommunikation in der neuen Medienwelt.

Mehr erfahren...

Kontakt:
Tel. 0201-536 921 47

E-Mail: tim@krischak.net



  • Stephan Mayer: Gerade Großkonzerne mit personell gut ausgestatteten Social Media Abteilungen und Agenturen interessieren sich immer mehr für einheitliche Social Me
  • Thomas: Für die grafische Benutzerüberfläche gibt es ferret (http://www.ferret-go.com/). Hier werden Ergebnisse dauerhaft gespeichert. Es arbeitet mit Sent
  • Tim Krischak: Danke für den Tipp. Das scheint lediglich ein weiterer Alert-Service zu sein. Da fehlen mir zum glücklich sein die Speicherung der Ergebnisse, eine