Kommunikation – zweinull


Digitale Kommunikation, Social Media, Beratung & Training

11 Jan, 2009

Tweetback: Tweets als Kommentare in den eigenen Blog einbinden

Posted by: Tim Krischak In: Social Media-Tools

TweetbackMit dem neuen WordPress-Plugin Tweetback von Joost de Falk Florian Holzhauer lassen sich jetzt Tweets und Blogbeiträge miteinander verbinden. Das Plugin bindet automatisch diejenigen Tweets, in denen auf einen Blogbeitrag Bezug genommen wird als Kommentar in den Blog ein. Ich habe das Plugin mit WordPress 2.7 getestet und es funktioniert bis jetzt ganz gut.

Anmerkungen und Diskussionen zu seinen Blogartikeln die via Twitter stattfinden, können so im eigenen Blog dokumentiert werden. Aber wie antwortet man am besten auf einen solchen Tweet-Kommentar? Über die Kommentarfunktion des Blogs oder via Twitter? Am besten man nutzt für die Antwort beide Kanäle.

Kleiner Tipp: Dies erreicht man, indem man den Link zu dem Blogartikel in seinen Antwort-Tweet aufnimmt. Solange die URL Bestandteil des Tweets ist, wird die Diskussion über Twitter und im eigenen Blog dokumentiert. Zwar hat man für seine Tweets dann etwas weniger als 140 Zeichen zur Verfügung, dafür können interessierte Leser aber über beide Kanäle in die Diskussion einsteigen.

Nachtrag: Bei dem Tweetback-Plugin von Joost de Falk sin bei mir immer wieder Spam-Probleme aufgetreten. Bei dem gleichnamigen Plugin von Florian Holzhauer tritt dieses Problem, trotz Alpha Stadium, nicht auf.

Weitere Möglichkeiten seinen WordPress-Blog mit Twitter zu verbinden sind hier und hier beschrieben.

5 Responses zu "Tweetback: Tweets als Kommentare in den eigenen Blog einbinden"

1 | @tim_krischak

Januar 11th, 2009 at 11:51

Avatar

Tweets als Kommentare in den eigenen Blog einbinden http://tinyurl.com/9y3ksb

2 | RamónNo Gravatar

Januar 11th, 2009 at 14:44

Avatar

Klingt gut. Werde ich mir mal anschauen. Danke!

3 | DaveNo Gravatar

Januar 21st, 2013 at 12:04

Avatar

Mich würde interessieren, wie die Situation siesbezüglich jetzt, ium Januar 2013 aussieht.
Mit welchen Tools kann man aktuell Tweetbacks als Kommentare bzw. Trackbacks darstellen?

4 | Tim KrischakNo Gravatar

Januar 21st, 2013 at 16:58

Avatar

Das lässt sich z.B. mit „Topsy“ bewerkstelligen. Zumindest als Trackback.

5 | DaveNo Gravatar

Januar 21st, 2013 at 17:18

Avatar

Danke für den Tipp! Werde ich mir mal ansehen.

Comment Form

Tim Krischak

Tim Krischak

...kommt aus Essen, arbeitet als freier Berater für Digitale Kommunikation und schreibt hier seit 2008 über Kommunikation in der neuen Medienwelt.

Mehr erfahren...

Kontakt:
Tel. 0201-536 921 47

E-Mail: tim@krischak.net



  • Stephan Mayer: Gerade Großkonzerne mit personell gut ausgestatteten Social Media Abteilungen und Agenturen interessieren sich immer mehr für einheitliche Social Me
  • Thomas: Für die grafische Benutzerüberfläche gibt es ferret (http://www.ferret-go.com/). Hier werden Ergebnisse dauerhaft gespeichert. Es arbeitet mit Sent
  • Tim Krischak: Danke für den Tipp. Das scheint lediglich ein weiterer Alert-Service zu sein. Da fehlen mir zum glücklich sein die Speicherung der Ergebnisse, eine