Kommunikation – zweinull


Digitale Kommunikation, Social Media, Beratung & Training

30 Jan, 2009

Zukunft Online-PR 2009: Wie PR in der Zukunft aussehen kann und die Social Media Strategie von Greenpeace

Posted by: Tim Krischak In: Public Relations

Gestern fand an der Hochschule Darmstadt (Campus Dieburg) die Fachtagung „Zukunft Online-PR 2009“ statt. Dort gab es eine Reihe von Vorträgen zum Thema PR im Social Web. Die Tagung wurde von Studierenden des Studiengangs „Online-Journalismus/PR“ der Hochschule Darmstadt auf die Beine gestellt. Das finde ich klasse. Was auf der Tagung gelaufen ist kann man hier und hier nachlesen. Ein Review und Videos von der Veranstaltung findet man hier und die Vorträge gibt es bei Slideshare.

In der Präsentationen „PR der Zukunft: Was bringt das Netz“ von Thomas Pleil (Hochschule Darmstadt) erfährt der geneigte Betrachter, wie sich durch die zunehmende Netzkommunikation die Arenen der öffentlichen Kommunikation verändern. Durch das WWW haben Organisationen nun mehr Möglichkeiten ihre Stakeholder direkt anzusprechen. Volker Gaßner (Greenpeace e.V.) hat gezeigt, wie Greenpeace diese Möglichkeiten Social Web für Kampagnen nutzt.

[slideshare id=965273&doc=pleilzoprfinal-1233224962208739-2]
[slideshare id=966588&doc=zukunft-online-prgp-1233246131066120-1]

keine Kommentare zu "Zukunft Online-PR 2009: Wie PR in der Zukunft aussehen kann und die Social Media Strategie von Greenpeace"

Comment Form

Tim Krischak

Tim Krischak

...kommt aus Essen, arbeitet als freier Berater für Digitale Kommunikation und schreibt hier seit 2008 über Kommunikation in der neuen Medienwelt.

Mehr erfahren...

Kontakt:
Tel. 0201-536 921 47

E-Mail: tim@krischak.net



  • Stephan Mayer: Gerade Großkonzerne mit personell gut ausgestatteten Social Media Abteilungen und Agenturen interessieren sich immer mehr für einheitliche Social Me
  • Thomas: Für die grafische Benutzerüberfläche gibt es ferret (http://www.ferret-go.com/). Hier werden Ergebnisse dauerhaft gespeichert. Es arbeitet mit Sent
  • Tim Krischak: Danke für den Tipp. Das scheint lediglich ein weiterer Alert-Service zu sein. Da fehlen mir zum glücklich sein die Speicherung der Ergebnisse, eine